Ebay SEO | Ebay Update 2019 | Organische Rankings vs. Paid | #029

Ebay hat am Freitag ein Update ausgeführt und zwar die Doppel-Listings auszublenden.  Selbstverständlich halten Jens und Michael euch auf dem Laufenden und erklären, was das jetzt für euch bedeutet.

Wenn also auf einem Artikel eine Werbeanzeige geschaltet ist, wird das organische Listing des Artikels nicht mehr angezeigt. Das bedeutet, die Artikel werden nicht mehr doppelt auf einer Seite erscheinen, sondern entweder die Anzeige oder das organische Ergebnis. Für den Kunden ist dies definitiv gut, denn er sieht somit keine Anzeigen doppelt und bekommt mehr Auswahl auf einer Seite.

Ob es für den Verkäufer ebenfalls vorteilhaft ist oder eher Nachteile bringt, diskutiert Jens und Michael in dieser Folge etwas aus. Denn einerseits wird ja bei einer vorhandenen Werbeanzeige das organische Ergebnis ausgeblendet und man hat somit mehr Konkurrenz auf einer Anzeigenseite, andererseits aber bekommt man so die Chance nach oben zu rutschen bzw. auf die erste Anzeigenseite zu kommen, wenn man zum Beispiel vorher nur auf der zweiten Anzeigenseite war.

Außerdem zeigt Michael am Bildschirm, wie dies im Baygraph graphisch dargestellt wird. Im Baygraph seht ihr dann auch an welcher Position die jeweilige Anzeige ausgespielt wurde und an welcher Position das organische Ergebnis ausgespielt wurde bzw. wo sich dann die Rankings befinden.

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=CCzZ7KnTf7Y&t=

Jens: [00:00:00] Ebay Update 2019 und das, was letzte Woche ausgerollt wurde, nach dem Intro.

Jens: [00:00:19] Herzlich willkommen, mein Name ist Jens Lindner, und du bist hier bei Baygraph. Rechts neben mir sitzt Michael Groß, mein kongenialer Partner.

Jens: [00:00:27] Und heute erzählen wir dir etwas über das Update, was letzte Woche ausgerollt ist. Wenn dich diese Ebay Themen interessieren, dann abonniere jetzt den Kanal, drück die Glocke, damit du informiert bist, wenn ein neues Video online geht. Genau, der Michael zeigt’s nochmal: Das wird jetzt hier eingeblendet… mit einer Glocke. Genau, damit auch jeder weiß, wo die Glocke ist. Genau, und deswegen kämen wir jetzt  auch gleich in den Content rein. Michael, was hat Ebay letzte Woche ausgerollt?

Ebay Bildschirm

Michael: [00:00:56] Ja, war ja schon angekündigt, im Herbst Update, dass Ebay anfangen wird, oder seit September anfangen wird, die Doppel-Listings auszublenden. Das heißt, wenn du auf deinem Ebay Angebot eine Werbeanzeige geschaltet hast und diese Werbeanzeige aufgrund von diversen Einstellungen im Frontend im Backend von Ebay ausgespielt wird, dann wird dein organisches Listing nicht mehr angezeigt. Ja, so einfach ist es.

Jens: [00:01:33] Das bedeutet, wenn ich Werbung schalte, bin ich bestraft?

Michael: [00:01:37] Nee, du wirst nicht bestraft. Du kriegst natürlich deine Werbung angezeigt. Aber dein normales organisches Listing, was bis, ja um es genau zu nehmen, bis Freitagabend noch doppelt angezeigt wurde auf der Ergebnisseite, ist halt jetzt ausgeblendet. Ne, das heißt, es wird von dir nur noch eine oder nur noch ein Listing angezeigt, nämlich entweder das mit der Werbeanzeige oder das ohne Werbeanzeige, wenn deine Werbeanzeige nicht ausgespielt wird.

Jens: [00:02:08] Okay, das hört sich für mich nicht positiv an. Also, ich kenne das ja von Google. Bei Google, wenn ich Google Adds schalte, dann hab ich oben, wenn ich gutes Geld dafür bezahle, oben meine Anzeige, und wenn ich im organischen Suchergebnis auch noch ranke, dann bin ich teilweise direkt schön da drunter.

Jens: [00:02:23] Das ist aktuell Google, die Suchmaschine. War früher bei Ebay auch mal so.

Michael: [00:02:28] Ja, hab ja von Amazon auch keine Ahnung.

Michael: [00:02:31] Ich glaube, bei Amazon wird auch doppelt, doppelt angezeigt. Aber bei Ebay eben seit Freitagabend nicht mehr. Ich finde es gut, gute Geschichte, was den Kunden angeht. Also aus Käufersicht ist es halt gut, dass ich halt nichts doppelt sehe. Aus Ebay Sicht ist es gut, weil es ist halt mehr Platz für Angebote, ne? Wir hatten ja vorher auf einer 25er Seite vielleicht 5-6 Anzeigenplätze, und halt die 5-6 Anzeigenplätze sind halt im Listing selber nochmal angezeigt worden. Und die fallen jetzt halt weg. Das heißt, Ebay hat auf der ersten Seite 5-6 organische Plätze mehr. Jetzt haben Sie Einiges an Anzeigen noch dazu gemacht. Also, ich glaube aktuell, auf einer 200er Seite sind wohl aktuell um die zwischen 15 und 20 Anzeigenplätze. Was halt wie gesagt, für den Kunden nicht schlecht ist. Der Kunde sieht keine doppelten Angebote mehr, aber auch für den Händler nicht schlecht. Du hast natürlich jetzt, wenn da ein Wettbewerber über eine Anzeige ausgespielt wird, hast du natürlich jetzt mehr Chancen, auf die erste Seite zu kommen, wenn du vorher auf der zweiten Seite an warst, weil halt dein Wettbewerber eine Anzeige und das organische Ergebnis auf der ersten Seite hatte. Es sind also quasi so viel mehr organische Plätze frei, freigeworden, wie halt Anzeigenplätze vergeben sind.

Jens: [00:04:11] Ja gut, auf der einen Seite gebe ich dir natürlich recht. Ich hab jetzt mehr Chancen auf der ersten Seite zu sein. Ich optimiere meine Produkte auf Ebay mit Baygraph. Deswegen stehe ich sowieso auf der ersten Seite. Für mich heißt das in dem Falle, ich habe jetzt sechs Wettbewerber mehr, auf der ersten Seite. Ja, vorher waren sie doppelt, da gab es dann von den 25 gab es dann vielleicht nur 10 oder 12 Wettbewerber. Ja und jetzt gibt es dann tatsächlich 25 Wettbewerber. Das ist nicht schön.

Symbolisches Beispiel für Konkurrenz

Michael: [00:04:39] Ja… wie gesagt, wir wollen ja auch alle, dass Kunden kommen auf die Plattform. Und von daher ist es ja auch nicht schlecht, wenn Ebay was für die Kunden tut. Ne, wie gesagt, aus Käufersicht, ist es eine gute Sache. Leute sehen keine doppelten Angebote mehr, sie haben eine größere Auswahl und wir hoffen, dass der Move, den Ebay da gemacht hat, uns allen was bringt.

Jens: [00:05:06] Hast du was grafisch aufgearbeitet für uns mitgebracht, dass wir mal anschauen können, wie sieht das aus auf Baygraph zum Beispiel?

Michael: [00:05:13] Selbstverständlich habe ich da was dabei. Und zwar… können wir dann ja gerne mal auf meinen Screen umschalten.

Michael: [00:05:21] Ich habe also jetzt hier ein Angebot, was wir bei uns im  Baygraph drin haben. Wir können hier sehr schön sehen, der Kunde hat also mit allen, mit allen Keywords, die er trackt, war er auf der ersten Seite gewesen. Wir sehen hier den Abbruch – Freitagabend um 22 Uhr. Das bedeutet für uns, oder hat für uns bedeutet, in dem Moment hat Ebay halt das Update  gefahren oder scharf geschaltet. Der Kunde war mit Anzeigen online und wir sehen dann quasi, dass ab 22 Uhr Freitagabend nur noch die Anzeigen ausgespielt wurden.

Michael: [00:06:04] Da gab’s nochmal zwischenzeitlich Samstag, Samstagvormittag ein organisches Suchergebnis auf ein Keyword. Und wir haben also dann am Montag, Montag habe ich schnell das Update programmiert. Haben dann Montagabend scharf geschaltet und wir sehen dann hier, dass der Kunde mit den Keywörtern auf den ersten fünf Anzeigenplätzen sichtbar war. Wir haben das quasi so gemacht – ich mache mal ein Stück größer, ich weiß nicht, ob man das gut sehen kann den Abstand…

Michael: [00:06:44] Also, wir haben quasi die gleiche Farbe, die die Keywörter oder die Kurve, die Ranking-Kurve, weitergeführt.

Michael: [00:06:53] Wir sehen da zum Beispiel Wetterstationen Barometer in Pink, was da ganz oben ist.

Michael: [00:07:04] Und haben dann quasi hinter das Keyword ein ADS angefügt, wenn es sich bei diesem gefundenen Artikel um eine Anzeige handelt. Das heißt, die Kurve ist die gleiche, die Farbe. Dass man da auch einen Zusammenhang sieht, und die Keyword damit, oder die Anzeigen sind halt mit ADS gekennzeichnet. Die Keywörter, die organisch gefunden werden, sind ohne ADS gekennzeichnet. Und so kann man das in Zukunft auseinander halten. Je nachdem, ob man ausgespielt wird zur Anzeige oder nicht, sieht man dann halt entweder einen Anzeigenplatz oder einen Anzeigenpunkt im Graphen oder einen organischen Punkt im Graphen.

Jens: [00:07:53] Ok, ja. Sehr, sehr aufschlussreich eigentlich. Also wenn ihr jetzt Werbung ausschalten würdet, dann könnt ihr eben sehen, wo er denn dann landet. Weil dann würde das Keyword dort im Graphen ohne ADS ausgegeben werden.

Michael: [00:08:04] Gutes Stichwort, Jens.

Michael: [00:08:06] Ich werde den Graphen mal ein bisschen erweitern. Auf heute.

Michael: [00:08:14] Sieht im ersten Moment ein bisschen chaotisch aus. Aber was wir hier sehen, ist ein Abbruch der Anzeige.

Michael: [00:08:26] Da siehst, wir sehen, also die Anzeige und der Wetterstation-Barometer läuft weiter, geht vom Anzeigenplatz 2 auf den Anzeigenplatz 5 runter. Und die anderen vier Keywörter bekommen keine Anzeige mehr. Das heißt, da wird dann wieder das organische Ergebnis ausgespielt. Und jetzt, Trommelwirbel. Ich habe natürlich hinterher gleich den Kunden angerufen, habe gefragt, was – oder nee, ich hab ihn nicht gefragt, was er gemacht hat – wir haben gestern besprochen, was er machen wird. Und er hat an dieser Stelle das Gebot runter gesetzt.

Jens: [00:09:05] Vom Preis her? Also er hat die Prozentzahl einfach runter gesetzt?

Michael: [00:09:10] Den Prozentsatz für das Anzeigengebot hat er hier runter gesetzt. Das heißt, wir sehen das Ergebnis. Und, ja…

Jens: [00:09:24] Ist er jetzt unter den empfohlenen Prozentsatz gegangen oder hat er das einfach nur auf den empfohlenen Prozentsatz angepasst?

Michael: [00:09:33] Er ist unter den empfohlenen Prozentsatz gegangen.

Jens: [00:09:36] Hmm, okay, das ist schon mal ein guter Hinweis.

Michael: [00:09:38] Ja, aber wie gesagt, das ist jetzt ein Artikel. Ich nehme an, dass wir die nächsten Tage, Wochen noch ein paar sehr interessante Ergebnisse bekommen werden, was das betrifft.

braune Schuhe

Jens: [00:09:50] Ich denke auch, wir analysieren gerade, wie die Weltmeister und schauen, schauen was wir für Lernings daraus generieren können. Und es ist ganz bestimmt nicht das letzte Video, was wir jetzt zu diesem Thema machen werden. Gerade wenn wir die ersten validen Ergebnisse haben.

Michael: [00:10:06] Ja… also wie gesagt, das war jetzt ein Artikel. Wir haben leider kleinen, ja, einen kleinen technischen Nachteil, bei der Anzeigengeschichte. Also für die Leute, die es interessiert, die Anzeigenlinien werden nicht getrennt. Ne, also man kann ja… wenn ich darüber geh, kann ich ja die einzelnen Punkte sehen.

Michael: [00:10:33] Es wird dann an der Stelle keinen Punkt geben, wenn ich die Anzeige nicht finde. Aber die Linie wird nicht getrennt. Das hat einen technischen Hintergrund, dass wir, vorher haben wir gesagt, ist ein Angebot vorhanden, gibt es einen Punkt, ist ein Angebot nicht vorhanden, machen wir bewusst eine Trennung rein. Das können wir jetzt nicht mehr. Heißt, ich kann nicht die Trennung in dem Angebot rein machen und die Trennung in der Anzeige. Das funktioniert rein technisch nicht. Also ich kann die Trennung nur einmal machen. Das heißt, wenn ich die beide nicht finde. Da das aber bei gut gerankten Artikeln wird das wahrscheinlich nicht passieren. Das heißt also, ich finde entweder ein organisches Ergebnis oder in der Anzeige. Deswegen kann ich bei der Anzeige keine Trennung rein machen. Weil dann müssten wir komplett alles durchlaufen lassen. Jetzt läuft das rein technisch so, dass wir die Suche abbrechen, wenn wir den Artikel gefunden haben, um halt einfach Ressourcen zu sparen. Also ich muss nicht bis Position 600 gucken, wenn ich den Artikel schon auf 1 gefunden habe. So einfach ist das ressourcensparender so, und deswegen wird es bei den Anzeigen wird es immer eine Linie geben, also keine Lücken, wenn die Anzeige einmal gefunden wurde und dann wiedergefunden wird. Das heißt, es wird unterm gleichen Keyword dann zwei Linien geben. Wenn wir also einen Wechsel haben zwischen Anzeige und organischen Ergebnis, wird es dann zwei Linien in der gleichen Farbe geben. Aber viele Leute kommen mit Baygraph gut klar. Dann wird sich das relativ schnell, wird sich das erklären.

Jens: [00:12:15] Bestimmt, bestimmt. Wir gucken mal. Genau. Okay, super! Das war schon sehr, sehr wertvoll. Fassen wir noch mal zusammen, Michael?

Michael: [00:12:23] Ja, kurze Zusammenfassung. Also seit Freitagabend zeigt Ebay keine doppelten Ergebnisse mehr an. Das heißt, es wird nur noch entweder die Anzeige oder das organische Ergebnis ausgespielt.

Jens: [00:12:37] Genau, und über Baygraph kann man sehen, was ausgespielt wird und wo denn sich dann die Rankings befinden.

SEO Analyse von Produkten

Michael: [00:12:47] Im Baygraph sehe ich dann an welche Position die Anzeige ausgespielt wurde, an welcher Position das organische Ergebnis ausgespielt wurde. Was wir jetzt schon relativ früh gemerkt haben, ist, Ebay SEO ist weiter wichtig, weil auch die Anzeigenplätze werden nach Listingqualität ausgespielt.

Jens: [00:13:13] Aber dazu später dann mehr. Da brauchen wir jetzt nicht zu viel vorwegnehmen. Das analysieren wir ein bisschen. Gibt es auf jeden Fall ein Update, sobald wir da belastbare Ergebnisse haben.

Michael: [00:13:23] Wir werden unter das Video, machen wir noch den Link zu der Ankündigung. Ich hab die Seite ja noch mal raus kopiert. Ich habe leider auf der deutschen Ebay-Seite keine Ankündigung gefunden zu dem Entfernen der doppelten Listings. Deswegen verlinken wir einfach die englische Seite und dann kann man sich doch nochmal anschauen. Ich habe eine Ergänzung noch. Es ist noch nicht final, deswegen zeige ich das jetzt auf meinem Rechner hier. Und zwar die Darstellung auf der Übersichtsseite im Baygraph. Ich hab das jetzt mal so versucht. Wir haben ja auf der Übersichtsseite die Zusammenfassung der Positionen gestern und heute. Und ich habe jetzt die Zusammenfassung der Positionen gestern und heute auch zusätzlich für die Anzeigen gemacht. Dass man wirklich sehen kann, wo hat sich meine Anzeige befunden, wo war mein organisches Suchergebnis, wenn ich gar kein Suchergebnis hatte. Dann gibt es da eine Null oder wenn es nicht gefunden wurde. Und ich kann leider, können wir im Baygraph nicht sehen, ob auf dem Artikel eine Anzeige geschaltet wurde oder nicht. Deswegen können wir das halt für Artikel, die keine Anzeigen haben, auch nicht ausblenden. Das würde zu viel Aufwand bedeuten, noch die Artikel zu kontrollieren, weil Ebay gibt ja die Info nicht raus, ist eine Anzeige geschaltet oder nicht. Wir haben keinen Zugriff auf die Anzeigenplattform. Das heißt, die Anzeigen sind ja nicht über Baygraph geschaltet, deswegen wissen wir nicht, hat der Artikel eine Anzeige, hat er keine.

Michael: [00:15:15] Darum gibt es da halt auf der Übersichtsseite keine Ausblendung, sondern wir haben das halt erst mal komplett für alle Artikel gemacht. Gibt’s keine Anzeigen, sind halt auch keine Ergebnisse da.

Jens: [00:15:30] Alles klar.

Jens: [00:15:31] Okay, super. Ja, sehr, sehr cool. Vielen Dank, Michael, für die Ausführung. Sehr sehr spannendes Thema. Da bleiben wir auf jeden Fall am Ball, weil wir und sicherlich ihr haltet das auch vermutlich für super super wichtig. Dann bis zum nächsten Mal. Vielen Dank fürs Zuschauen.

Jens: [00:15:45] Wenn euch das gefallen hat – Daumen nach oben, Kanal abonnieren, Glocke drücken und dann sehen wir uns in der nächsten Woche. Tschüss.

Michael: [00:15:51] Tschüss.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.