Welche Produkte lassen sich besonders gut auf Ebay verkaufen? | #011

Welche Artikel lassen sich gut auf Ebay verkaufen?

Heute geht es darum, welche Artikel sich besonders gut auf ebay verkaufen lassen. Nicht unbedingt, weil dort mehr Umsatz zu erwarten ist, sondern weil es mehr Spaß macht und auch deutlich einfacher ist.

Aber natürlich gibt es Produkte die man generell nicht auf anderen Marktplätzen handeln darf – Dadurch hat man bei ebay einen enormen Umsatz

Viel Spaß

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=pCq5EUIt7fM

Die komplette Transkription der Episode #011 findest du hier 

Jens Lindner: [00:00:00] Welche Produkte lassen sich besser auf Ebay verkaufen als auf Amazon und vor allen Dingen, wo macht es mehr Spaß? Meine Einstellung hierzu, nach dem Intro.

Jens Lindner: [00:00:22] Hallo, mein Name ist Jens Lindner und du bist hier beim Ebay SEO Podcast von Baygraph. Hier geht es um Ebay aber auch um alle anderen E-Commerce Themen.

Jens Lindner: [00:00:33] Wenn das für dich spannend ist, dann kannst du jetzt den Kanal abonnieren, entweder hier auf YouTube oder auf deinem Favoriten Podcast Kanal und natürlich die Glocke drücken, damit du informiert bist, wenn ein neues Video online geht, damit du auf gar keinen Fall irgendwas verpasst. Heute geht es um das Thema Welche Produkte verkauft man besser auf Ebay als auf Amazon? Und wo macht es vor allen Dingen mehr Spaß? Also Spaß heißt für mich, es ist einfacher, ich habe weniger Reklamation, und am Ende des Tages habe ich mehr Geld in der Tasche weil darum geht es uns ja irgendwie. Wir handeln ja damit tatsächlich auch mal ein bisschen Geld verdienen können ja und damit möglicherweise unsere Mitarbeiter und unsere Familie davon ernähren können.

Jens Lindner: [00:01:12] Gut also, dass ist der Einstieg. Natürlich der erste Punkt ist, und da ist Ebay der absolute Platzhirsch, gebrauchte Ware. Egal was, ja, ob es nun gebrauchte Marken, Notebooks sind oder Kameras oder whatever.

Jens Lindner: [00:01:26] Zu den Marken komme ich aber später nochmal. Da gibt es noch eine ganz, ganz feine Regelung. Aber grundsätzlich alles, was gebraucht ist, das verkauft man eigentlich auf Ebay, weil dafür ist Ebay ja eigentlich bekannt. Jeder, der im Bekanntenkreis mal herumfragt, hey wo verkaufst du deine gebrauchten Artikel? Die würden sofort sagen, ja klar, auf Ebay, ja wo sonst? Wohl ein Marktplatz mit der größten Reichweite und halt bekannt dafür, dass man da auch gute Schnäppchen im Gebrauchtwaren Bereich machen kann.

Jens Lindner: [00:01:51] Das ist jetzt vielleicht nochmal ein zusätzlicher Tipp. Es gibt ja nicht nur Ebay, es gibt ja auch Ebay Kleinanzeigen. Lustigerweise ist bei der Suchmaschine Google wie Ebay Kleinanzeigen mit einer größeren Reichweite gesegnet als Ebay.de selber.

Jens Lindner: [00:02:08] Da sollte mehr Traffic auflaufen also mehr Besucher auflaufen bei Ebay Kleinanzeigen. Möglicherweise macht es sogar Sinn, bei Ebay Kleinanzeigen seine gebrauchten Waren zu vertickern, anstatt bei Ebay zu inserieren. Weil bei Ebay muss ich natürlich auch als Endverbraucher dann die Verkaufs-Provision bezahlen. Auf Ebay Kleinanzeigen ist nahezu alles kostenlos. Die ist rein oder mehr oder weniger rein werbefinanziert. Gebrauchte Ware ist ganz klar Platzhirsch Ebay. Wer hat von uns schon mal bei Amazon ein gebrauchtes Notebook von jemandem gekauft? Eher selten. Natürlich werden die auch angeboten, gebrauchte. Aber ich glaube, dafür ist Amazon noch überhaupt nicht berühmt. Das betrifft übrigens auch Kinderkleidung. Ich habe ganz viele Leute in meinem Bekanntenkreis, die kleine Kinder haben, und die wachsen natürlich sehr, sehr schnell aus der Kleidung raus, und die müssen dann auch schnell mal verkauft werden. Das ist es dann so, dass sie direkt bei Ebay eingestellt wird anstatt auf Amazon wobei man die auch bei Amazon einstellt, wenn man so Bandels hat in Hose, T-Shirt. Das kannst du auf Amazon überhaupt nicht einstellen, zumindest ist es dann mit einer neuen ASIN bzw. eher Encode nur möglich und das hat ja kein Mensch übrig irgendwie. Das macht doch gar keinen Sinn. Brauche ich gar nicht weiter zu reden. Genau, gerade bei solchen Bandels definitiv ist Ebay der richtige Marktplatz. Und dann, aus meiner Erfahrung kann ich sagen, alles was aus dem Hygiene-Produkt oder aus dem Hygiene-Bereich kommt, ist bei Amazon echt eine Paine zu verkaufen. Warum ist das so? Ganz einfach, weil das Modell der einfachen Rücksendung gerade im FBA-Bereich hat Schule gemacht.

Jens Lindner: [00:03:50] Jeder Käufer weiß, also ich kann meine Zahnpasta dort kaufen bei Amazon. Ich verbrauche die Hälfte, oder ich brauche die Hälfte auf, packe sie ein, mache ein Fall auf bei Amazon. Und das Ding kann ich denn retournieren und kriege den kompletten Kaufpreis zurück. Das ist nicht nur bei Zahnpasta so, das ist dann beispielsweise bei hochwertigem Alkohol so und so weiter und so fort. Also alles was richtig Geld kostet, was aufzubrauchen oder was aufgebraucht wird und im Normalfall nicht zurückgeschickt werden kann oder sollte, weil es halt ein Hygiene-Produkt ist, wird dann von Amazon gerne mal komplett gutgeschrieben und das bedeutet in dem Falle, dass der Händler dann auf den Kosten sitzen bleibt, während der Endkunde sich dann ein Loch im Bauch freut, weil er die Ware kostenlos bekommt. Bei Ebay ist es anders. Bei Ebay gibt es keinen Service von Amazon, der das entscheidet, ob die Ware zurückgenommen wird. Da entscheidet der Händler selbst, ob Alibaba zurückgenommen werden kann, ob es Sinn macht, weil es niemand nimmt, eine geöffnete Zahnpastatube zurück, weil gerade in diesem Verkaufsbereich im Hygiene-Bereich gibt es ja besondere Rücknahme-Richtlinien, die auch ein bisschen den Verkäufer schützen und das berücksichtigt Amazon z. B. gar nicht. Aber wenn man selber die Ware zurück nimmt auf Ebay, macht es natürlich deutlich mehr Spaß. Gleichwohl und das muss ich hier auch nochmal dazusagen, natürlich wird gerne über Amazon gekauft. Amazon verkauft deutlich mehr an Art dieser Produkte als Ebay. Aber natürlich ist es so, dass es bei Ebay

Jens Lindner: [00:05:21] halt mehr Spaß macht und am Ende des Tages wenn man einfach mal ein Strich drunter zieht, ja alle beschädigten Waren, unverkaufbaren Waren und Retourenkosten zusammenzählt, wäre wahrscheinlich dann unterm Strich der Gewinn möglicherweise ähnlich mit weniger Stress. Und vor allen Dingen Stress, vor allen Dingen auch echt Ärger. Man ärgert sich natürlich darum, wenn ein Kunde ungerechtfertigterweise Ware zurückschickt, nachdem sie halb aufgebraucht worden ist. Ihr könnt es euch gar nicht vorstellen, wie oft ich schon Produkte zurückbekommen habe, das sind so keine Flaschen, das ist Flüssigkeit drin, relativ hochwertig. Die kommen dann zurück und dann ist da plötzlich Wasser drinnen. Das betrifft Ebay, aber auch Amazon. Bei Ebay versuchen natürlich auch viele Leute eben den Händler so zu bedrucken, wir merken es. Und genau, dann hilft einem aber auch dann der Ebay-Support und sagt, hey lieber Endkunde, so geht das nicht, wenn du da versuchst zu betrügen, dann hast du natürlich ein echtes Problem. Vor allen Dingen kannst du auch, und das ist ein nächster Vorteil von Ebay. Du kannst natürlich auch Kunden sperren, die du garnicht mehr haben willst. Es gibt bei Amazon z.B. das nicht. Wenn du merkst, der Kunde, der betrügt mich potenziell, versucht mich potenziell zu betrügen, dann haue ich ihn einfach raus. Ich kann ihn einfach auf die Blackliste setzen, und der kauft bei mir kein Stück mehr. So, das ist eben noch mal ein Vorteil von Ebay. Und dann gibt es Produkte, die kann ich auf Ebay verkaufen, aber auf Amazon nicht. Wer beispielsweise lustigerweise sowas wie beispielsweise Fahrradladen, die keine Zulassung haben. So man kann natürlich verstehen, Amazon möchte halt nur Fahrradladen haben, die Zulassungen haben.

Jens Lindner: [00:06:52] Aber woher weiß man denn, wofür die Walappe benutzt wird?  Vielleicht bei mir zu Hause, dann auf meinem privaten Hof. Oder was haben wir hier noch? Gebrauchte Ersatzteile für Fahrzeuge oder generell Gebrauchtwagen ist auf Amazon nicht möglich. Aber auf Ebay ist das schon ein Riesending. Natürlich ist das ein Riesending auf Ebay, weil das ist so quasi der Platzhirsch. Da gibts halt keinen anderen. Dann nimmt ihm Amazon auch nichts vom Kuchen weg. Von daher ist das wirklich ein sehr, sehr großes Geschäft. Lustigerweise, und das habe ich jetzt vorbereitend hier zu diesem Recording recherchiert, gibt es auch ein Produkt, beispielsweise wie ein Laserpointer, den Amazon komplett verbietet. Aber wenn man jetzt mal bei Amazon so einen Laserpointer eingibt, findet man Hunderte von diesen Dingern. Also da halten sie sich an ihre eigenen Regeln nicht bzw. setzen diese Regeln auch nicht durch. Und diese Inkonsistenz bei der Reglementierung, die dann am Ende des Tages selbst nicht eingehalten wird von Amazon, die zieht sich quasi durch alle Produkte durch. Gleichwohl ist natürlich dann passieren kann, wenn man eben Laserpointer verkauft und der Wettbewerb, der ist eingefressen, dann kann natürlich das Produkt vom Wettbewerber gemeldet werden. Und im Normalfall würde Amazon tatsächlich auch das Produkt entsperren bzw. vom Marktplatz runternehmen. Sehr ärgerlich, wenn man 20000 Stück davon beim Amazon-FBA-Lager eingelagert hat. Und dann steht man da mit der Ware und muss sie alle wieder zurückholen. Schön gegen eine Gebühr und das wird dann richtig teuer. Also es ist ziemlich ärgerlich. Also man sollte dann schon auch bei Amazon nach den Regeln spielen. Oder man geht gleich direkt zu Ebay, weil da darf man die offiziell ohne Probleme verkaufen. Und dann gibt es Produkte, die bei Amazon überhaupt nicht gehandelt werden dürfen. Was die auch knallhart durchsetzen ist zum Beispiel alles mit Nikotin. Tabak, Zigaretten, Zigarren. Das geht bei Amazon überhaupt nicht. Es wird dann auch direkt gesperrt, da sind die echt heiß hinterher. Gott weiß, warum. Aber bei Ebay ist das durchaus möglich. Ebay hat gesagt, okay, wir können das bei uns hier anbieten, Nikotin haltige Produkte, aber dann eben den Versand nur gegen eine Sichtprüfung.

Jens Lindner: [00:08:57] Das ist natürlich für Ebay eine Riesen Mark.

Jens Lindner: [00:09:01] Weil der große Wettbewerber Amazon verbietet das komplett. Alle, die es haben möchten die können ja nicht darauf verzichten, wenn ich dampfe, wenn ich qualme, wenn ich rauche, dann ist es halt so, dass ich das Zeug auch brauche. Ich will nicht in den Laden gehen, also kaufe ich das auf dem Marktplatz. Amazon geht nicht, auch wenn es mein favorisierter Marktplatz ist, kann ich da nicht kaufen. Also wo ich hin?

Jens Lindner: [00:09:19] Zu Ebay und kassiere das Ding dort ein.

Jens Lindner: [00:09:23] Das ist zum Beispiel ein Punkt, ein Produkt oder eine Produktkategorie, wo es richtig Spaß macht und ich glaube auch wo ordentlich Sales macht und ordentlich Geld verdient. Eins der größten Pains ist übrigens bei Amazon, wenn man Kategorien freischalten will. Stell dir vor, du verkaufst Markenmarke aus den Klamotten-Bereich und aus dem EDV-Bereich. Beispielsweise du verkaufst Canon Drucker. Da kannst du nicht einfach daher gehen und sagen, ok, jetzt liste ich mein Canon Drucker bei Amazon. Ich muss mir erst mal den Brand freischalten lassen und das ist manchmal gar nicht so einfach. Ich habe das hier vorbereitend auch nochmal durchgecheckt. Beispielsweise hatte ich Canon, wo ich keine Listings schalten konnte, Sony ging auch nicht, Apple ging nicht. Das sind alles solche Produktkategorien oder Brands, die ich extra freischalten muss. Das heißt, wenn ich das listen möchte, muss ich einen Antrag stellen. Da muss ich wahrscheinlich dann beweisen, dass ich die Ware dann legal gekauft habe. Dann dauert das wieder ewig und das Problem ist, wenn Amazon auch nur ein Hauch von Verdacht hat, dass du tatsächlich keine Original Ware verkaufst, bist du auch dann sofort die Kategorie wieder los. Du darfst alle Produkte wieder zurückholen, ist total ärgerlich. Passiert dir auf Ebay halt nicht. Bei Ebay brauchst du diese Kategorien oder diese Brands nicht freischalten zu lassen. Da bist du komplett selbst für verantwortlich? Aber nicht nur Brandlisten, sondern auch ganze Kategorien. Es gibt Kategorien, die kannst du ganz einfach freischalten lassen. Drogerie zum Beispiel um jetzt mal eine spezielle Kategorie herauszunehmen, die Drogerie kannst du dir freischalten lassen, indem du einfach eine Rechnung von DM hochlädst. Alles klar, passt. Aber willst du beispielsweise den Bereich Nahrungsergänzung

Jens Lindner: [00:10:59] freigeschaltet haben, dann Holla die Waldfee, da hast du viel Spaß, da musst du ganz tief in die Analyse gehen. Du musst den Analyse Daten geben von zertifizierten Laboren. Da kannst du nicht irgendein Labor nehmen. Das muss ein IHK-zerfiziertes Labor sein und so weiter und so fort, ist ein Riesenaufwand. Die meisten scheitern daran und deswegen ist bei Ebay dort die Tür relativ weit. Auch für die Händler, die eben bei Amazon gescheitert sind. Ohne Frage, auf Ebay wird nicht so viel verkauft wie auf Amazon, überhaupt keine Frage. Aber zumindest kann man auf Amazon verkaufen, wenn man bei Ebay erst mal noch auf die Freischaltung wartet. Also sehr spannendes Thema. Alle, die da dort unterwegs sind, sollten sich überlegen, die Kategorien jetzt auf Amazon freizuschalten. Aber jetzt kann man schon mal direkt auf Ebay loslegen und verkaufen. Und wer weiß, vielleicht macht man da auch einen ordentlichen Euro- Umsatz. Weil eins ist ja klar, wenn ich auf Ebay auf Platz 1 stehe und bei Amazon auf Platz 30, weil der Wettbewerb so hoch ist, verdiene ich auf Ebay trotzdem noch mehr Geld, obwohl auf Amazon für das Produkt mehr Umsatz gemacht wird. Der Wettbewerb ist möglicherweise nicht so hoch, da muss man genau hinschauen und gucken, macht es Sinn, macht es keinen Sinn. So das waren meine Gedanken zu, welche Produkte kann ich besser auf Ebay verkaufen als auf Amazon. So bleibt am Ball. Der nächste Podcast ist schon in Produktion. Bis dann. Tschüss.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.