Vorsicht: Auch Diebesgut könnte online verkauft werden!

Es ist ja schon eine tolle Sache, dass man heutzutage nahezu alles im Internet bekommen kann. Aber natürlich kann man nicht nur Dinge finden und kaufen (sich sogar schenken lassen), man kann auch prima dort Sachen verkaufen/verschenken, wenn man sie selbst nicht mehr benötigt. Auf den einschlägigen Internetseiten, wie zum Beispiel bei eBay, findet man dafür etliche Beispiele. Dort werden aus den unterschiedlichsten Bereichen Waren angeboten. Es kann sich dabei um „Kleinkram“ wie beispielsweise Spielzeug, Bücher, Accessoires, Kleidung oder Kosmetik oder auch um die verschiedensten Fahrzeuge (Autos, Motorräder, Boote, Fahrräder usw.) handeln. Sogar Baustoffe wie Klinker, Ziegelsteine oder Fliesen kann man finden. Aber auch viele Haushalts- und Elektrogeräte, Möbel, Instrument und noch einiges mehr kann man alles im Internet erhalten.

Viele Menschen suchen bevorzugt Seiten wie eBay auf, weil sie sich dort erhoffen, das Gewünschte günstiger zu erhalten. Vor allem dann, wenn es sich um gute gebrauchte Sachen oder natürlich auch um Neuwaren handelt. Aber natürlich hat man auch als Verkäufer so seine Vorteile. Schließlich ist es eigentlich für jeden ganz einfach, Dinge unkompliziert loszuwerden und dafür auch noch Geld zu bekommen. Alte Sachen via eBay zu verkaufen, hat schon so manche Haushaltskasse aufgebessert, einen Kredit oder einen Lohnvorschuss überflüssig gemacht. Im Grunde genommen handelt es sich ja besonders bei eBay-Kleinanzeigen um eine Art Trödelmarkt im Internet. Der Vorteil dabei ist, dass man dafür nicht umständlich einen Stand benötigt, an dem man nun warten muss, bis man einen Käufer gefunden hat. Man bietet einfach online mit Fotos an, was man loswerden möchte, und wartet ab, bis sich Interessenten melden und einer dann wirklich zum Kaufen erscheint oder die Ware verschickt wird. Der Aufwand ist also für alle Beteiligten relativ gering und jeder kann das bekommen, was er möchte.

Via eBay versehentlich an gestohlene Dinge geraten

Jetzt kommt aber etwas ins Spiel, woran sicherlich die Wenigsten denken, die gerne bei eBay Dinge kaufen oder verkaufen. Denn bei eBay und insbesondere bei eBay Kleinanzeigen handelt es sich um zwei Orte, an denen man durchaus auch gestohlene Dinge angeboten bekommen könnte. Wenn man darüber nachdenkt, kann man sicherlich auch von selbst darauf kommen, dass es dort recht leicht funktionieren wird, Diebesgut unauffällig und dazu noch gegen Geld loszuwerden. Deswegen tummeln sich dort tatsächlich neben den normalen Käufern und Verkäufern auch Diebe/Betrüger und professionelle Detektive, die zum Beispiel den Dieben auf die Schliche kommen wollen. Das ist eine Methode, die beispielsweise auch diese Detektei aus Hannover anwendet. Man kann sich sicherlich vorstellen, dass, wenn jemanden etwas Wertvolles gestohlen wurde, er auch ein großes Interesse hat, die Sache/die Sachen wiederzubekommen.

Augen offen halten und wachsam sein

Und es ist definitiv nicht zu weit hergeholt, dass nicht versucht wird, das Diebesgut auf eBay zu verkaufen. Entweder der Bestohlene macht sich im Internet selbst auf die Suche nach seinem Eigentum auf den gängigen Internet-Marktplätzen oder er beauftragt tatsächlich jemanden, der das vielleicht besser, schneller und professioneller hinbekommen kann. Da bietet sich ein guter Detektiv natürlich an, wenn es sich für den gestohlenen Gegenstand lohnt. Man sollte also definitiv vorsichtig sein und immer genau darauf achten, was man im Internet kauft oder auch weiter verkauft.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.